Bekannte EagTac-Lampen in seltenen LED-Variationen

EagTac ist ein großer und bekannter Hersteller von Taschenlampen und Stablampen, mit einem sehr umfangreichen Lampenprogramm. Eine Besonderheit dieses Hersteller ist, dass es jedes einzelne Lampenmodell wahlweise mit unterschiedlichen LEDs gibt.

Außerdem existiert von jedem Lampenmodell eine Basis-Version, sowie eine oder mehrere Kit-Versionen, bei denen unterschiedliches Zubehör mitgeliefert wird.

Multipliziert man die Anzahl unterschiedlicher Lampenmodelle mit den unterschiedlichen LEDs mit den unterschiedlichen Basis-/Kit-Versionen, kommt man schnell auf eine Lampenvielfalt dieses Herstellers im oberen dreistelligen Stückzahlenbereich.

Für den Kunden ein Traum (so kann man sich quasi seine eigene Wunsch-Lampe zusammenkonfigurieren), für Händler jedoch vom Lageraufwand nicht zu vertreten – wer legt sich schon 500 verschiedene EagTac-Lampen in ausreichender Einzelstückzahl ins Regal.

Daher begrenzen Händler ihre Auswahl auf diejenigen LED-Variationen, die am meisten Sinn machen.

In der Regel kann man sich als Kunde jedoch so ziemlich jede verfügbare Modellvariation extra bestellen lassen. Auf diese Weise bin ich zu folgenden Lampen mit eher unüblichen LED-Bestückungen gelangt:

Da haben wir eine EagTac MX30L4-C mit Nichia LEDs (zweite Lampe von links). Üblich ist hierzulande eher das Modell mit CREE XP-L Hi LEDs (ganz links im Bild).

Außerdem haben wir eine EagTac MX30L3-CR mit XP-L HD LEDs (dritte von links). Üblich ist normalerweise die Variante mit XP-L Hi LEDs (vierte von links).

Und last not least, zusätzlich nur „normalen“ Variante der S25L-R (zweite von rechts) mit XHP 35 Hi LED habe ich nun auch noch die Version mit XHP 35 HD LED (ganz rechts). Interessanter Weise hat diese S25L-R Variante mit XHP 35 HD LED auch noch einen leichten OP (orange peel) Reflektor. (Diese Strukturierung im Reflektor sorgt dafür, dass der Spot im Zentrum des Lichtkegels noch weicher und fließender in den Spill übergeht.)

Zu der einen oder anderen Lampe, sowie zu den Unterschieden der einzelnen LEDs, werde ich noch ausführlichere Einzelreviews verfassen.

Leistungsupdate für Niwalker MM25MB

Die Niwalker MiniMax MM25MB hat eine Leistungssteigerung erfahren. Statt der bisherigen 7600 ANSI-Lumen wird die Lampe nun mit 8600 ANSI-Lumen beworben.

Geändert hat sich ansonsten nichts. Auch an der umstrittenen Bedienung (die Helligkeit kann man nur in den ersten paar Sekunden direkt nach dem Einschalten verstellen) wurde nichts verändert.

Äußerlich erkennt man die neue Variante „MM25MB V2“ …

… am „V2“-Zusatz der aufgedruckten Bezeichnung.

„Leistungsupdate für Niwalker MM25MB“ weiterlesen