Laufzeitdiagramme Fitorch

In diesem Blog-Eintrag werden nach und nach die Laufzeitmessungen meiner Fitorch-Lampen erscheinen. Den Anfang macht hier die Fitorch P26R:

Die Messung wurde, wie immer, draußen im Freien, jedoch ohne zusätzliche Kühlung durchgeführt. Die Außentemperatur zum Zeitpunkt der Messung betrug 6°C. Als Akku wurde der von Fitorch zur Lampe mitgelieferte verwendet.

Die P26R hat eine Temperatursteuerung, welche die Leistung, wenn notwendig, drosselt, aber (nach einer Zeit der Abkühlung) auch von alleine wieder hochregelt. Dies erklärt die Sprünge zwischen den ~1000 und ~1800 Lumen. Zusätzlich habe ich alle 10 Minuten versucht, manuell auf die höchste Stufe hochzuschalten. Dies erklärt die Spitzen bei Minute 10, 20 und 30. Nach 40 Minuten war ein Hochschalten nicht mehr möglich.

Nach 1 Stunde und 50 Minuten schaltete die Lampe ab. Der Akku hatte zu dem Zeitpunkt noch eine Leerlaufspannung von 3,25V.

Fazit

Im Vergleich zur neuen Thrunite TC20 (ebenfalls eine aufladbare Lampe mit einem 26650-LiIO-Akku) fällt auf, dass die Thrunite TC20 zwar mit 3800 Lumen eine höhere Maximalhelligkeit besitzt, die dauerbetriebsfeste Helligkeit bei beiden Lampen jedoch in etwa bei 1800 Lumen liegt (wobei die P26R hin und wieder für 1-2 Minuten einen kurzen Ausflug nach unten macht). 1800 Lumen scheint bei Lampen dieser Größe wohl derzeit allgemein das vertretbare Maximum an Helligkeit darzustellen, um die Lampen vor dem Hitzetod zu bewahren.

Ein Gedanke zu „Laufzeitdiagramme Fitorch

  1. Neongelber Handschuh 18. Januar 2018 at 16:13

    Danke für das Diagramm.Die P26r schaut doch ganz gut aus!Das Diagramm der Sofirn C8F ist für mich ein Desaster.
    MFG Neongelber Handschuh

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail *
Website