Laufzeitdiagramm Nextorch TA30

Auch das Laufzeitdiagramm zur Nextorch TA30 ist nun verfügbar.

Die Messung wurde mit dem mitgelieferten 18650-Akku (2600mAh) durchgeführt, und fand draußen, bei Abendtemperaturen um die 19 Grad Celsius statt. Zusätzlich gekühlt wurde die Lampe nicht.

Die Lampe hat eine timergesteuerte Regelung. Innerhalb der ersten 7 Minuten regelt sie stufenlos ab auf eine Stufe mit ca. 550 Lumen. Im weiteren Verlauf hängt die Helligkeit dann an der Akkuspannung (mit schwächer werdendem Akku wird sie mit der Zeit langsam dunkler).

Die Lampe hat dabei keine Endabschaltung; sie lässt den Akku in die Schutzschaltung laufen, wenn der Anwender nicht vorher den Akku wieder auflädt.

In meinem Test ging nach 188 Minuten (also 3 Stunden und 8 Minuten) das Licht aus. Der Akku hatte hinterher 0,0V; es hatte also die Schutzschaltung des Akkus gegriffen.

Die Regelung der Lampe ist insgesamt nicht sonderlich „high sophisticated“ (keine echte Temperatursteuerung, keine Abschaltung bei Akkuende), wird aber wohl für den vorgesehenen Anwendungsbereich als Einsatzlampe am Mann ihren Zweck erfüllen. Hier greift u. U. das „Surefire-Prinzip“: wo keine komplizierte Technik drinsteckt, kann auch nicht viel kaputt gehen.

Ein Gedanke zu „Laufzeitdiagramm Nextorch TA30

  1. Thomas Nachtigal 6. Juni 2017 at 7:13

    Schöner Test! Hast Dir wieder viel Arbeit gemacht! Beeindruckend!
    Ja, anspruchsvolle und damit leider oft anfällige Technik in eine Taschenlampe zu packen, die zum Scheiben einschlagen benutzt werden soll und auch sonst extrem widerstandsfähig ist, wäre ein Fehler.
    Die TA30 ist ein robustes Arbeitsgerät, dass eines besonders gut kann: Immer Zuverlässig funktionieren.

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail *
Website