Laufzeitdiagramm MecArmy PT26, Teil 2

Als Ergänzung zu meinem hier durchgeführten Laufzeittest zur MecArmy PT26 habe ich nun noch eine weitere Messung durchgeführt. Dieses mal habe ich die Lampe auf „Turbo“ eingeschaltet, und einfach ohne weiteren Eingriff (und ohne aktive Kühlung) durchlaufen lassen.

Das Ergebnis ist hier in grün zu sehen:

Sofern man also vermeidet, nach dem Abregeln der Lampe immer wieder hochzuschalten (was nur dazu führt, dass der nächste Step-Down um so stärker ausfällt, da sich die Hitze so aufschaukelt), pendelt sich die Lampe nach ca. 25 Minuten auf eine konstante Helligkeit von ca. 1700 Lumen ein.

(Die Messung wurde draußen, bei aktuellen Temperaturen um die 10 Grad Celsius, durchgeführt.)

Die Lampe hält so ca. 1 Stunde und 10 Minuten durch, bis sich die Akkukapazität zum Ende neigt, und die Lampe in der Helligkeit stetig nachläßt. Nach 1 Stunde und 18 Minuten hat sich die Lampe dann ausgeschaltet.

Damit liegt die dauerbetriebsfeste Helligkeit der PT26 gleichauf mit der der Nitecore TM26GT (vergleiche hier). Dafür, dass die PT26 ein gutes Stück kleiner ist (weniger Volumen und weniger Masse, um die entstehende Hitze abzutransportieren) als die TM26GT, ist die Leistung der PT26 recht beachtlich.

Ein Gedanke zu „Laufzeitdiagramm MecArmy PT26, Teil 2

  1. Oliver 14. April 2017 at 23:15

    Alles gut geschrieben , klasse danke

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail *
Website